Artikel mit dem Tag: essenz

Essenz – Tag 11 – Dienstag – 1. Teil

VÖ: Sonntag, 27 Juni, 2010 | Autor: | 2.263 mal gelesen

Essenz_Blog30_Tag11_Teil1.jpg

Sein Rücken bestrafte Mareks Trägheit mit aller Härte und zwang ihn fünf Stunden später doch noch den Weg in die erste Etage anzutreten. Das Bett lockte ihn zwar, aber auch der nicht übertragene Stapel Papier, der immer noch aus der dunklen Kirche übrig war, bot seine Reize dar. Um den Sieger nicht sofort zu küren, vermied Marek die Bettkante und setzte sich auf den Stuhl am Schreibtisch.

weiterlesen »

Essenz – Tag 10 – Montag – 11. Teil

VÖ: Sonntag, 20 Juni, 2010 | Autor: | 1.357 mal gelesen

Essenz_Blog29_Tag10_Teil11.jpg

„Also erstmal finde ich es schade, dass du hier bei uns so schlecht schläfst. Also ich meine bevor-“, versuchte Heike etwas verlegen die Kurve zu kriegen. „Bevor das mit Heinz passiert ist und da du mich schon wieder so verwundert anschaust, erklär’ ich dir gleich mal den Zusammenhang. Also: Falls es dir noch nicht aufgefallen ist, dann achte mal drauf. Du wirst das Brummen nur hören, wenn du zu wenig Schlaf bekommen hast. Wenn du so richtig schön matschig im Kopf bist und eigentlich im Stehen einschlafen könntest. Glaub’ mir, wenn du erstmal Mutter bist, kannst du erst recht ein Lied davon singen.“

weiterlesen »

Essenz – Tag 10 – Montag – 10. Teil

VÖ: Sonntag, 13 Juni, 2010 | Autor: | 1.541 mal gelesen

Essenz_Blog28_Tag10_Teil10.jpg

Wir sind bereits fünf Tage unterwegs. Eis und Schnee haben die noch grünen Wiesen Norditaliens abgelöst und schneiden mit scharfen Winden in Mensch und Tier. Meine Männer versuchen kein Anzeichen von Schwäche zu zeigen, aber selbst mir gelingt es nicht immer die Festigkeit der Stimme zu wahren. Ich weiß, dass ich auf dem richtigen Pfad bin. Der Herr führet mich und wird mich nicht zagend machen.

weiterlesen »

Essenz – Tag 10 – Montag – 9. Teil

VÖ: Sonntag, 6 Juni, 2010 | Autor: | 1.309 mal gelesen

Essenz_Blog27_Tag10_Teil9.jpg

Ich und meine Männer verlassen die klösterlichen Mauern. Der Schmied wird das Aufräumen für uns übernehmen. Mein Geist braucht Zeit um einen neuen Plan zu schmieden und so entlasse ich mein kleines Gefolge für heute und setze mich in einen kleinen Zypressenhain am Rande der Stadt. Der Flüchtling kann noch nicht weit gekommen sein. Dass er aus Montségur stammt, steht jetzt außer Frage und auch, dass er ein Geheimnis mit sich trägt. Die Spur lässt sich zurückverfolgen und die zeitlichen Abläufe passen genau. Es schien keine Lüge zu sein, dass dem Heiler der Name nicht genannt wurde. Ich kann also davon ausgehen, dass er ein Geheimnis mit sich trägt. Eine Reliquie oder auch nur eine Botschaft in seinem Kopf. Die Richtung ist der Osten. Ich skizziere die Position der zwei Leichenfunde und die von Saint-Flour vor mir in die Erde. Als ich mich vorbeuge, trifft ein Sonnenstrahl meinen Nacken. Die Wärme tut unsagbar wohl und beruhigt mein Gemüt. Fast ist es, als ob der Herr zu mir spricht: ‚Du brauchst dich nicht zu eilen – es wird dir schon gelingen’. Ich überlege weiter. Meines Wissens verbleibt nur noch eine Hochburg der Albigenser und die liegt in meinem geliebten Italien. Das wäre der einzige Ort, an dem dieser Flüchtende noch Schutz finden könnte, denn Furcht regiert den Klerus auf dem Lande und das Wissen um meine Suche wird seinen Beitrag leisten. Ja, das muss es sein. Der Herr hat mir einmal mehr den richtigen Weg eingegeben. Ich werde mich direkt zu den Toren von Sirmione begeben und dort Tag und Nacht über das Umland wachen. Er wird weiterhin zu Fuß wandeln müssen und, meinen Schätzungen nach, drei weitere Monate für die Reise benötigen. Und wenn es soweit ist, werde ich da sein. Sollte ich mich verrechnet haben, so wird der Klerus ihn mir früher oder später in die Hände spielen.

weiterlesen »

Essenz – Tag 8 – Samstag – 1. Teil

VÖ: Sonntag, 28 Februar, 2010 | Autor: | 746 mal gelesen

Essenz Foto Tag 8 Teil 1

„Fünf nach fünf. Verdammte Scheiße, warum ist es erst fünf nach fünf?!“ Marek war stinksauer und hätte die verantwortliche Person jetzt am liebsten verprügelt, wenn er nicht selbst die Ursache gewesen wäre. Vor einer halben Stunde musste er schlicht und ergreifend aufs Klo und geisterte seitdem ruhelos durchs Haus. Er hatte schon jeden erdenkbaren Liegeplatz ausprobiert. Sogar zwei Stühle sollten zusammengestellt als improvisiertes Bett dienen, aber keine Chance. Er war wach. Zum Sterben müde, aber wach. Was nun? Er kapitulierte und beschloss die „geschenkte“ Zeit zu nutzen, machte sich Kaffee und fuhr den Laptop hoch. Kurz überflog er die letzten Passagen, nahm das erste Blatt, legte es neben die Tastatur und begann.

weiterlesen »

Essenz – Tag 7 – Freitag – 3. Teil

VÖ: Sonntag, 21 Februar, 2010 | Autor: | 678 mal gelesen

Essenz Tag 7 Teil 3

„Romantik wird überbewertet.“, kam die Antwort wie eine kalte Dusche.

weiterlesen »

Essenz – Tag 5 – Mittwoch – 1. Teil

VÖ: Sonntag, 13 Dezember, 2009 | Autor: | 801 mal gelesen

Essenz Tag 5 1. Teil

Wieder eine Nacht vorbei. Wieder traumlos und wieder eine Stunde früher wach. Marek war gestern zur Sicherheit erst um eins ins Bett gegangen um seinen Großstadtrhythmus nicht zu verlieren. Aber nun, sechs Stunden später, war er hellwach und wartete auf den Sonnenaufgang. Eigentlich wartete er mehr darauf, dass es hell wurde, denn auch heute hatten die Wolken ihre himmlische Machtstellung nicht aufgegeben. Mit Heike war man gestern so verblieben, dass man Günther am Abend zur Rede stellen wollte, sofern dieser nicht noch länger in der Stadt blieb.

weiterlesen »

Essenz – Tag 4 – Dienstag – 3. Teil

VÖ: Sonntag, 6 Dezember, 2009 | Autor: | 909 mal gelesen

Essenz Tag 4 Teil 3

Heike musste sich kurz sammeln. Die Erinnerung an das Ereignis hatte sie beinahe so stark mitgenommen, wie die beiden Zuhörer.

„Sie sagte, sie wisse, dass sie eine alte Frau sei und wohl nicht mehr viele Tage auf dieser Welt habe. Aber ihr Sohn solle ihr hier und jetzt schwören, dass er sie nicht in der Erde der Purziner Kirche beisetze. Günther verstand nicht ganz, was sie ihm sagen wollte. Er war immer noch zu aufgewühlt.

weiterlesen »

Essenz – Tag 4 – Dienstag – 2. Teil

VÖ: Sonntag, 29 November, 2009 | Autor: | 860 mal gelesen

Essenz Foto Tag4 Teil 2

Die Gedanken waren schwer und ungeordnet. Aufrecht im Bett sitzend schaute Marek aus dem Fenster auf den wolkenverhangenen Himmel. Ab und an wanderte sein Blick argwöhnisch zu dem schwarzen Notizbuch, das nun auf dem Tisch lag, fast so als könnte sein Geist jetzt ausradieren, was er zwei Stunden zuvor ohne sein Zutun geschaffen haben musste. In der dieser Situation hätte er mit Allem gerechnet – auch dass das Buch plötzlich aufspringen und nach ihm schnappen könnte. Er schaute auf den Wecker. Ein Uhr. Marek rutschte in seinem Bett nach unten und begann den Kopf so weit unter die Decke zu ziehen, dass nur noch die Nasenspitze draußen nach Luft suchen durfte. So würde er jetzt verweilen bis ans Ende aller Tage. ‚Das ging schon in Ordnung’, dachte er sich.

weiterlesen »

Essenz – Tag 4 – Dienstag – 1. Teil

VÖ: Sonntag, 22 November, 2009 | Autor: | 895 mal gelesen

Essenz - Tag 4 - 1. Teil

Vorbei und wie nie da gewesen erschien die Sonnigkeit der letzten zwei Tage, als Marek sich um acht aus dem Bett schälte. Hatte sich nach so kurzer Zeit wirklich schon sein Rhythmus verschoben? Normalerweise ging er nicht vor drei ins Bett und folglich bekam ihn auch vor Zwölf keiner zu Gesicht. Das Wetter lud auf jeden Fall zum im Bett bleiben ein. Graues Blei zog sich träge über den Himmel. Ab und an zerzauste eine Böe die kirchlichen Pappeln und Bäcker Ralesch hörte man nach jedem Kunden rufen „Tür zu!“. Bei dem Gedanken an seine Ausflugspläne dache Marek: “Wenn sein Brot so kräftig ist wie seine Stimme und sein Teig so sauer wie sein Humor, mache ich mir keine Sorgen um meinen Proviant.”

weiterlesen »